Willkommen an der Hochtaunusschule, 

der modernen, innovativen berufsbildenden Schule mit technischem Schwerpunkt im Hochtaunuskreis. Wir bieten im Beruflichen Gymnasium, der Fachoberschule, Berufsfachschule, Berufsvorbereitung und der dualen Ausbildung eine breite und hochklassige Palette an zukunftssicheren schulischen und beruflichen Perspektiven und Abschlüssen.

Als kompetenter Partner der Wirtschaft setzen wir unser Motto "Karriere durch Technik" in passende Lösungen für die allgemeinbildende und berufsbildende Weiterentwicklung unserer Schülerinnen und Schüler um. Maßgeblich tragen dazu unser sehr engagiertes Kollegium und unser hervorragend ausgestattetes Gebäude bei.

Ich lade Sie herzlich ein, sich auf unserer Website über unser vielfältiges Bildungsangebot zu informieren und sich so einen ersten Überblick zu verschaffen. Gerne stehen wir Ihnen auch für ein persönliches Gespräch zur Verfügung. Bei Bedarf wenden Sie sich bitte an unser Sekretariat oder an das jeweilige Mitglied unseres Schulleitungsteams.

Markus Büchele
Schulleiter

 

Stundenpläne

Blockpläne 2022/2023

Ihren aktuellen Vertretungsplan finden Sie in unserem Schulportal LANIS
(Anleitung)

 

Die Klassen InteA2 und InteA4, die in der HTS normalerweise von Montag bis Freitag die deutsche Sprache büffeln, trafen sich an einem Mittwoch im Mai bei bestem Wetter auf dem Schulhof um Kooperationsspiele durchzuführen. Unterstützt von den Schulsozialpädagogen konnten die Schüler*innen im Team kreative Problemlösungsstrategien entwickeln und ausprobieren. Kooperation, Kommunikation und Fairness, auch wenn´s nicht sofort klappt, waren hier gefragt. Und dabei hatten alle noch eine Menge Spaß! Hier schildern die Schüler*innen ihre Eindrücke:

 

„So viel bewegt habe ich mich die letzten 2 Corona-Jahre nicht, wie hier auf der Klassenfahrt“, sagte ein Schüler des 11 BG´s als es nach 3 Tagen Edersee wieder zurückging. Die Tage waren voll mit Bogenschießen, Boots- und Seifenkistenbau, GPS-Rallye, Fahrradtour und vieles mehr. Das Camp der hessischen Sportjugend und ihre Teamer hatten ein tolles Programm geboten. Aber für die meisten war das Beste die Kanufahrt auf dem Edersee, mal mit freiwilligen Mal mit unfreiwilligen Schwimmeinlagen. Beim abschließenden Hamburger grillen bot sich dann noch mal die Gelegenheit zusammenzusitzen, zu essen und Musik zu machen, denn auch das Wetter war drei Tage perfekt.

 

Der „Fliegende Holländer“ ist der berüchtigte Kapitän, der durch einen Fluch dazu verdammt wurde, bis zum Ende der Zeiten mit seinem Geisterschiff auf dem Meer umherzuirren. Er ist auch Namensgeber eines kürzlich im Ingenieur-Nachwuchswettbewerb „IdeenSpringen“ 2022 prämierten Skischanzen-Modells in Form eines Schiffes, das drei Schüler*innen des Kurses 12BG3 mit dem Schwerpunkt Mechatronik des Beruflichen Gymnasiums der Hochtaunusschule Oberursel im Fach „Planung und Durchführung von Projekten“ unter der Anleitung ihres Lehrers Andreas Krämer bauten.

 Die drei prämierten Schüler*innen - Laura Illig, Larissa Neumann und Yanic Trapp - haben mit ihrem Skischanzen-Modell einen beeindruckenden Wettbewerbsbeitrag konstruiert, der ihnen einen Sonderpreis und eine Prämie von 50€ einbrachte. Das von dem Lehrer Karlheinz Weiß als künstlerischem Berater unterstützte Projekt wurde in mühsamer Handarbeit aus 120 Metern Holzstäbchen erbaut, welche einzeln zusammengeleimt wurden. Durch die Reling erhält die Schanze einen typischen Schiffslook. Durch die robuste Außenwand ist die Schanze sehr stabil und der Skispringer windgeschützt während seines Sprunges. Durch die großen Bullaugen können die Zuschauer*innen trotzdem den Springer während des Anlaufes sehen. Alles in Allem hat das Projekt den Dreien sehr viel Spaß gemacht und sie vor einige Herausforderungen gestellt, welche sie als Team gemeistert haben: „Das Schwierigste an der Arbeit war es“, so die drei Preisträger, „alle Stäbe auf die richtige Länge zu kürzen sowie die Vorgaben und Richtlinien einzuhalten. Zudem war es schwer, die Holzstäbchen zu biegen und damit die Schanze zu formen“.

Die Schülerinnen und Schüler der 11 FOG-1 und 11 FOG-2 (Fachoberschule Gestaltung) der Hochtaunusschule Oberursel entwickeln liebevoll gestaltete Bühnenbildmodelle und kreative Plakatentwürfe für das Theaterstück „Unkraut“ des Sommertheaters 2022 in Oberursel.

 

Die Fotos zeigen Schülerinnen und Schüler beim Präsentieren ihrer Entwürfe vor der Jury sowie bei der Preisverleihung. Wir danken dem Kultur- und Sportförderverein Oberursel für ein weiteres schönes Jahr der Zusammenarbeit und der Sparkasse Hochtaunus für die tollen Preisgelder!

Der Bühnenentwurf der Erstpatzierten dient nun als Vorlage für die Kulissenmalerei, die erstplatzierte Plakatgestaltung für das Werbeplakat des Theaterstückes!
Das Stück wird im Juli und August 2022 im Park der Klinik Hohemark zu sehen sein.

Wir wünschen allen Prüflingen viel Erfolg bei ihren Abitur-Prüfungen.

 

 

Seit dem 10.01.22 kooperiert die Hochtaunusschule erfolgreich mit dem Oberurseler Nachhilfeinstitut Studienkreis. Finanziert wird die professionelle Nachhilfe durch das hessische Landesförderprogramm „Löwenstark - Der Bildungskick“.
Dieses soll dazu beitragen, die durch die Pandemie entstandenen Wissenslücken und Lernrückstände von Schüler*innen zu schließen und sie sozial-emotional aufzufangen.
Das Landesförderprogramm erlaubt der Hochtaunusschule, die durch die Förderkonzept-beauftragten T. Winkler und C. Briegel organisierten und bereits vorhandenen Förderkurse der ausgebildeten Lehrkräfte, zu ergänzen.

Das Impfteam des Gesundheitsamtes Bad Homburg, welches derzeit alle weiterführenden Schulen im Hochtaunuskreis besucht, war am Mittwoch, 15.09.2021 auch an der Hochtaunusschule Oberursel zu Gast. Angeboten wurden – auf freiwilliger Basis – Covid19-Impfungen mit dem Impfstoff BioNTech für Schülerinnen und Schüler und deren Begleitpersonen.

Ausflug in den Kletterwald Taunus im Rahmen der Einführungswoche der Berufsfachschule

 

Termine

18.7.-21.7. Projektwoche
25.7.-2.9. Sommerferien

Bibliothek

Die Bibliothek hat zur Ausleihe der Bücher zu folgenden Zeiten geöffnet:

Dienstag 09:40 - 10:25
Donnerstag 11:45 - 12:30

Zusatzunterricht Englisch

Der Zusatzunterricht Englisch für den Mittleren Abschluss (Realschulabschluss) findet dienstags 17:30-20:30 Uhr 14-tägig statt.
Informationen bei
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anmeldung

Verwaltung

Schüler_innen

Schulleitung

Aktuelles

"Digitale" Hochtaunusschule öffnet für Infoabend in Präsenz

Am Dienstag, 8. Februar 2022, findet zwischen 18:30-20:30 Uhr ein Info-Abend an der Hochtaunusschule Oberursel unter dem Motto „Karriere durch Technik“ statt. Und zwar an Stelle des „Tags der offenen Tür“, den es in diesem Jahr Corona-bedingt nicht geben darf! Die Anmeldung zu den 30-minütigen Beratungsterminen erfolgt über das Sekretariat per Telefon oder per Mail (Kontaktdaten siehe Briefkopf).

Der Info-Abend wird nur mit Voranmeldung und für kleine Gruppen angeboten, um die Fragen interessierter Jugendlicher und deren Eltern zu beantworten: Welche Vorteile, Möglichkeiten und Chancen bietet mir die Hochtaunusschule und was kann ich hier erreichen? So etwa die zahlreichen „Perspektiven durch Technik“, die HTS-Absolventen offenstehen, darunter u.a. unsere seit einigen Jahren bestehenden - hessenweit einzigartigen - strategischen Partnerschaften mit der Hochschule Darmstadt (h_da) in der gymnasialen Oberstufe sowie mit der Rolls-Royce Deutschland AG mit ihrem Stipendienprogramm für Schülerinnen und Schüler der Fachoberschule und des beruflichen Gymnasiums.

Unser Nachwuchs ist einfach Spitze – auch in Corona-Zeiten!

Im Sommer 2021 haben wieder zahlreiche Absolventinnen und Absolventen die Vollzeitschulformen der Hochtaunusschule Oberursel erfolgreich abgeschlossen.

Auch wenn in diesem Jahr aus den bekannten Gründen leider an schöne Abschlussfeiern nicht zu denken war, gab es dennoch in den vergangenen Tagen und Wochen wieder viele glückliche Gesichter an der Hochtaunusschule in Oberursel zu sehen. Denn zahlreiche junge Menschen haben ihren Schulabschluss in der Tasche und damit einen wichtigen Etappensieg auf dem mitunter steinigen Weg ins Berufsleben geschafft. Denn das ist die beste Eintrittskarte ins Berufsleben im Rhein-Main-Gebiet und weit darüber hinaus. Wer hier am Fuße des Feldberges seine Schuljahre verbringt, kann es weit bringen im Leben und im Beruf. Und dass dies so bleiben wird, ist das hauptsächliche Anliegen aller an der Hochtaunusschule tätigen Lehrkräfte und der Schulleitung.

Zeitzeugenprojekte

Am Mittwoch, 30.06.2021 findet von 19:30-21:00 Uhr ein Online-Zeitzeugengespräch mit der 1936 in Prag geborenen Dr. Vidlakova statt. Sie wurde als 6-jähriges Kind 1942 mit ihrer Familie ins Lager Theresienstadt deportiert und überlebte die Todesmärsche zu Kriegsende. Anmeldung bis zum 18.06.2021 über Anmeldeformular Abendveranstaltungen.
Alternativ ist eine Anmeldung möglich via Email an Herrn Dr. Marc Fachinger: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Exkursionen

Paddeln auf der Lahn statt Surfen auf dem Gardasee

Leider musste auch dieses Jahr coronabddingt die Aktiv Klassenfahrt der 11 BG ausfallen.  Aber deshalb hat die Padeltour von Löhnberg nach Fürfurt auf der Lahn nicht weniger Spaß gemacht.

12 Boote machten sich bei mäßigem Wetter auf den Weg durch Schleusen und Schiffstunnel. Zwischen durch kam sogar mal die Sonne raus und lud zu einem Bad in der Lahn ein. Begleitet wurden die Schülerinnen und Schüler von Markus Beckert, Anna Massur und Barbara Finkeldey, die alle Schülerinnen und Schüler wieder heil an Land brachten. Ein Dank gilt den Eltern die alle nach Löhnberg brachten und in Fürfurt wieder abholten.

 

Sportunterricht im Wald

Am 2. September konnten die 11er des beruflichen Gymnasiums für 2 Stunden die Sporthalle gegen den Kletterwald in Seulberg tauschen. Nach einer Sicherheitseinweisung ging es für die 40 Schülerinnen und Schüler in die 12 Kletterstrecken, die bis zu 23 Meter hoch sind.  Einer der Schüler hatte seine Drohne dabei und konnte auch die Kletterstrecken aus der Höhe filmen.

 

 

 

Spanienaustausch

Vom 1. bis 8. Februar waren wir, 6 Schülerinnen und Schüler der Hochtaunusschule und 9 Schülerinnen der Feldbergschule, in Igualada/Katalonien (60 km von Barcelona entfernt) zu einer Schüleraustauschfahrt. Wir haben bei unseren Partnern in Familien gewohnt, am Unterricht der Schule (Institut Pere Vives Vich) teilgenommen und Ausflüge und Besichtigungen unternommen.