Aktuelle CORONA - Informationen 

Zur Eindämmung der Pandemie ist es notwendig, den Präsenzunterricht derzeit einzuschränken.

Ab Dienstag, 18.05.2021, findet der Unterricht in der Hochtaunusschule in allen Schulformen wie folgt statt:

- Alle Abschlussklassen (InteA-DSD1Pro, BBV, 11BST, 12FO, Q2) werden in Präsenz in voller Klassenstärke unterrichten.
Die Abstandsregeln gelten in diesem Fall im Klassenraum nicht (siehe: Leitfaden Schulbetrieb im SJ 2020/21, S.4: "Stufe 2 ... Abstand von 1,5 Metern auch im Gebäude, sofern möglich").

- Alle anderen Klassen, auch in der Berufsschule (duale Ausbildung) erhalten Wechselunterricht.

Nähere Informationen erhalten Sie über Lanis durch die Klassenlehrkräfte.
Stand: 17.05.2021

Für den Besuch der Hochtaunusschule sind Corona-Selbsttests verpflichtend. Zur Durchführung der Tests ist die Einwilligungserklärung zum Datenschutz notwendig.

Weitere aktuelle Corona - Informationen.

Hinweis für die Jahrgangsstufe 11 Fachoberschule:

Die Aussetzung aller Praktika endet mit Beginn des Wechselunterrichts. Damit finden die Praktika ab 06. Mai 2021 wieder statt. 

Willkommen an der Hochtaunusschule, 

der modernen, innovativen berufsbildenden Schule mit technischem Schwerpunkt im Hochtaunuskreis. Wir bieten im Beruflichen Gymnasium, der Fachoberschule, Berufsfachschule, Berufsvorbereitung und der dualen Ausbildung eine breite und hochklassige Palette an zukunftssicheren schulischen und beruflichen Perspektiven und Abschlüssen.

Als kompetenter Partner der Wirtschaft setzen wir unser Motto "Karriere durch Technik" in passende Lösungen für die allgemeinbildende und berufsbildende Weiterentwicklung unserer Schülerinnen und Schüler um. Maßgeblich tragen dazu unser sehr engagiertes Kollegium und unser hervorragend ausgestattetes Gebäude bei.

Ich lade Sie herzlich ein, sich auf unserer Website über unser vielfältiges Bildungsangebot zu informieren und sich so einen ersten Überblick zu verschaffen. Gerne stehen wir Ihnen auch für ein persönliches Gespräch zur Verfügung. Bei Bedarf wenden Sie sich bitte an unser Sekretariat oder an das jeweilige Mitglied unseres Schulleitungsteams.

Markus Büchele
Schulleiter

 

Stundenpläne

Blockpläne 2020/2021

Ihren aktuellen Vertretungsplan finden Sie in unserem Schulportal LANIS
(Anleitung)

 

Wir wünschen allen Prüflingen viel Erfolg bei ihren Abitur-Prüfungen.

 

 

Der Erfolg gibt uns Recht - Wir bringen Schüler und Technik zusammen!

Maschinenbauer – Job mit Power

Auch in Corona-Zeiten liefert unsere Schule immer wieder Beispiele dafür: Im Rahmen des Faches T12.3 Projektmanagement Fachoberschule Maschinenbau werden alljährlich unter Leitung von Herrn Wenzel Getriebeänderungskonstruktionen in Gruppenarbeit durchgeführt. Dieses Jahr haben die Schüler der Klasse 12FOM2 Änderungskonstruktionen an einem mit Solid Edge konstruierten Stirnradgetriebe vorgenommen (siehe Foto 1) – und das trotz der erschwerenden aktuellen Sicherheit-Bedingungen in der Covid19-Pandemie, die stets eingehalten wurden. Die Schüler konnten dabei von der sehr guten digitalen Ausstattung der Schule profitieren. Die Gruppenarbeit konnte trotz Lockdowns und getrennter Gruppen durch die Nutzung von Videoplattformen erfolgreich zu Ende gebracht werden.

Termine

13.05. Feiertag
(Christi Himmelfahrt)
14.05. bew. Ferientag
24.05. Feiertag
(Pfingstmontag)
03.06. Feiertag
(Fronleichnam)
04.06. bew. Ferientag
19.07.-27.08. Sommerferien

Bibliothek

Die Bibliothek hat zur Ausleihe der Bücher zu folgenden Zeiten geöffnet:

Montag 11:40 - 13:10
Mittwoch 09:50 - 10:30
Donnerstag 10:35 - 11:20

Verwaltung

Schüler_innen

Schulleitung

Aktuelles

Wettbewerb „Stadiondach – durchDACHt konstruiert“

Die Hochtaunusschule Oberursel ist seit nunmehr fast zwei Jahrzehnten ein Ort, wo technische Kreativität gefördert und wo innovative Ideen umgesetzt werden, die weit über die Grenzen unserer Schulgemeinde Beachtung finden! Und dies auch in „Corona-Zeiten“. Dies beweist einmal mehr der Kurs 12BG3 mit dem Schwerpunkt Mechatronik des Beruflichen Gymnasiums der Hochtaunusschule. Deren Schülerinnen und Schüler haben in den letzten Monaten im Fach „Planung und Durchführung von Projekten“ unter der Anleitung ihres Lehrers Andreas Krämer wirklich ungemein beeindruckende Wettbewerbsbeiträge konstruiert, mit denen sie sich an dem Ingenieur-Nachwuchswettbewerb „Stadiondach – durchDACHt konstruiert“ 2021 beteiligen. Die gestellte Aufgabe lautet: Das Dach einer Stadion-Zuschauertribüne zu entwerfen.

Mit diesem Junior-Schülerwettbewerb sollen Nachwuchstalente entdeckt und gefördert werden. Er findet zuerst auf Landes- und anschließend auch auf Bundesebene statt: Die feierliche Landespreisverleihung durch die Ingenieurkammer Hessen findet im Frühjahr 2021 in der Kongresshalle Gießen statt. Im Sommer 2021 folgt das bundesweite große Finale bei der Bundespreisverleihung im Deutschen Technikmuseum Berlin. Die Wettbewerbsmodelle unserer Hochtaunusschule zeigen, welch wertvolle, innovative und zukunftsweisende Arbeit hier geleistet wird, um eine neue Generation von Nachwuchs-Ingenieuren für ihr späteres Berufsleben fit zu machen. Lehrkräfte wie Herr Krämer leisten darin Überdurchschnittliches und weitaus mehr, als sie nach Lehrplan eigentlich „müssten“. Und die Schülerinnen und Schüler der 12 Klasse des Beruflichen Gymnasiums an der Hochtaunusschule in Oberursel sind mit sehr viel Herzblut dabei und wachsen weit über sich hinaus.

 

Links zum Wettbewerb:
Kreative Ingenieurtalente
Ingenieurkammer Hessen

 

Wertestudie des BMBF online veröffentlicht – auch Schüler der HTS machten mit!

Am 09.12.2019 nahmen zehn Schülerinnen und Schüler der Hochtaunusschule an einer von der Prognos AG durchgeführten Studie für das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) teil, die der frühzeitigen Identifikation von Trends dient, die für die zukünftige Bildungs- und Forschungspolitik von Bedeutung sein können. Teil dieser Analyse ist eine „Wertestudie“, die im Kern die Frage beantworten soll, ob und wie sich Wertvorstellungen in Zukunft ändern werden („Zukunft von Wertvorstellungen der Menschen in unserem Land").

 

Wir machen Tempo und bei uns wird Dynamik großgeschrieben

Schulrekord an der Hochtaunusschule Oberursel

Starke Bewölkung, leichter Nieselregen, ungemütliche 12°C. Nicht gerade optimale Voraussetzungen, um einen Schulrekord über die Distanz von 1000m aufzustellen. Die Laufbahn des Sportplatzes der Hochtaunusschule war zwar nass, und auf es herrschte ein leichter Gegenwind. Dennoch wollte er es sich nicht nehmen lassen, den ersten Schulrekord der Hochtaunusschule aufzustellen. Dem Wetter zum Trotz, machte sich der Schüler Patrick Hessami aus der Klasse 12BMI, an dem kühlen Freitagmorgen an sein 40-minütiges Aufwärmprogramm.

Der Nieselregen wurde etwas weniger und wir begaben uns an den Startbereich. Seine Ziel-Zeit über die 1000m lag zwischen 2:35-2:38. Der Start erfolgte und Patrick sprintete in einem konstant schnellen Tempo los. Die ersten 200m verliefen vielversprechend. Nach 600m lag er allerdings schon drei Sekunden hinter seinen Vorgaben. Er konnte das Tempo dennoch bis ins Ziel retten und landete am Ende bei sehr starken 2:41,88. 

Nebenbei erwähnt liegt der Weltrekord bei 2`11,96. Patrick stellt also erstmal in der Geschichte der Hochtaunusschule einen Schulrekord über die 1000m auf. Glückwunsch dazu!

 

Exkursionen

Sportunterricht im Wald

Am 2. September konnten die 11er des beruflichen Gymnasiums für 2 Stunden die Sporthalle gegen den Kletterwald in Seulberg tauschen. Nach einer Sicherheitseinweisung ging es für die 40 Schülerinnen und Schüler in die 12 Kletterstrecken, die bis zu 23 Meter hoch sind.  Einer der Schüler hatte seine Drohne dabei und konnte auch die Kletterstrecken aus der Höhe filmen.

 

 

 

Spanienaustausch

Vom 1. bis 8. Februar waren wir, 6 Schülerinnen und Schüler der Hochtaunusschule und 9 Schülerinnen der Feldbergschule, in Igualada/Katalonien (60 km von Barcelona entfernt) zu einer Schüleraustauschfahrt. Wir haben bei unseren Partnern in Familien gewohnt, am Unterricht der Schule (Institut Pere Vives Vich) teilgenommen und Ausflüge und Besichtigungen unternommen.

 

„Zukunft der Produktion“

Die „Formnext“ als Weltleitmesse für 3d-Druck (Fachbegriff: „Additive Fertigung“) hatte in der Woche vom 19.11.19 bis 22.11.19 in Frankfurt am Main ihre Pforten geöffnet.

Insgesamt rund 45 Schüler der Hochtaunusschule (industrielle Metallberufe, Leistungskurs Mechatronik und die 3D-Druck AG) sowie ein Ausbilder der Fa. Rolls Royce verschafften sich am 21. und 22.11.19 einen Überblick über die neusten Entwicklungen. Die Eintrittskarten hierfür wurden dabei freundlicher Weise von den Firmen Trumpf, Zeiss und OR Laser „gesponsert“.

In den vielfältigsten Industriebereichen wie Automotive, Luft- und Raumfahrt, Maschinenbau, Medizintechnik und Elektrotechnik gewinnt seit Jahren der 3D Druck als Produktionsverfahren immer größere Bedeutung. Selbst Fahrräder aus Titan, Gitarren aus Stahl, der Bremssattel des 1500 PS Bugatti Chiron können vollständig 3d-gedruckt werden.  Auch die ersten menschlichen Behausungen auf dem Mars sollen eines Tages aus Sand vor Ort gedruckt werden…