Tag der Geodäsie

Einladung für Schülerinnen und Schüler der 10. – 13. Klasse zum Tag der Geodäsie.
am Dienstag, 11.06.2024 von 10:00 – 15:00 Uhr

„GEODÄSIE“ (ALTGRIECHISCH) BEDEUTET SO VIEL WIE „DIE ERDE TEILEN“.
GEODÄSIE IST DIE WISSENSCHAFT VON DER VERMESSUNG UND AUFTEILUNG DER ERDE.

WAS MACHEN GEODÄTEN?

  • erfassen Geodaten für Karten, Anwendungen und Apps
  • vermessen Grundstücke, für die Festlegung des Eigentums an Grund und Boden
  • erstellen Raumbezugssysteme, damit wir uns auf der Erde orientieren und navigieren können
  • schaffen die Grundlagen für die Errichtung sämtlicher Bauwerke

Haben Sie sich schon mal gefragt, woher Google Maps oder Snapchat die ganzen Infos über Umgebungen und Standorte kriegen? Das ist keine Zauberei – es steckt eine spannende Wissenschaft dahinter: Die Geodäsie! Und genau darum dreht sich der „Tag der Geodäsie“ am 11.06.2024, der in den Klassenräumen, dem Forum und auf dem Außengelände der Hochtaunusschule Oberursel stattfindet. Als Aussteller fungieren renommierte Institutionen und Firmen wie u.a. das Bundesamt für Kartografie und Geodäsie, die DB Engineering & Consulting, das Land Hessen, die Stadt Frankfurt am Main, die Fraport AG, die VGF (Verkehrsgesellschaft Frankfurt) und die Frankfurt University of Applied Sciences.

Für Schülerinnen und Schüler der höheren Klassenstufen und alle Interessierten öffnet sich hier eine Tür zu Berufsfeldern, die nicht nur faszinierend sind, sondern auch unglaublich vielfältige Möglichkeiten bieten. Nahezu jedes Unternehmen arbeitet heutzutage mit Geodaten und auch sämtliche Verwaltungsvorgänge stehen in Bezug zu einem Ort oder einer Adresse.

Geodäten sind die Helden hinter den Kulissen, die dafür sorgen, dass Apps wie GPS-Navigation, Social Media Stories mit Standort-Tags und sogar die Trackings von Paketlieferungen funktionieren. Sie erheben präzise Daten für die Planung und Gestaltung von Städten, Straßen, Brücken und anderen Infrastrukturen und sorgen dafür, dass Bauprojekte sicher und effizient umgesetzt werden können.

Moderne Navigationssysteme wie GPS wären ohne die Arbeit von Geodäten undenkbar. Sie erstellen Karten und Koordinatensysteme, die es ermöglichen, sich auf der Erde zu orientieren. Geodäten tragen dazu bei, Umweltphänomene wie den Klimawandel zu verstehen und entsprechende Maßnahmen zu entwickeln. Bei Naturkatastrophen wie Erdbeben, Überschwemmungen oder Waldbränden unterstützen Geodäten Rettungskräfte und Hilfsorganisationen, indem sie schnell und genau Informationen über betroffene Gebiete liefern.

Aber Geodäsie ist mehr als nur Technologie und Daten – es ist eine Chance für die berufliche Zukunft von Jugendlichen! In interaktiven Mitmachaktionen, Vorträgen und praktischen Übungen könnt ihr nicht nur erfahren, wie Geodaten erhoben, analysiert und genutzt werden, sondern auch, welche spannenden Karrierewege euch in diesem Bereich erwarten. Von Vermessungsingenieuren über Geoinformatiker bis hin zu Umweltschutzexperten – die Welt der Geodäsie bietet für jeden Geschmack etwas.

Veranstaltungsdatum: 11.06.2024 von 10:00 – 15:00 Uhr in der Hochtaunusschule, Bleibiskopfstraße 1, 61440 Oberursel (U-Bahnlinie 3, Station Stadtmitte)

Anmeldung für Gruppen: bzg-ffm@dvw-hessen.de