Am Dienstag, dem 16. Juni wurden 23 Abiturienten des Beruflichen Gymnasiums der Hochtaunusschule Oberursel im Rahmen einer akademischen Abitur-Abschlussfeier feierlich verabschiedet und erhielten aus den Händen ihrer Tutoren das Zeugnis der allgemeinen Hochschulreife. Dabei wurden die Jahrgangsbesten Leonie Donskoj, Maximilian Ernst, Dev Grimm, Tom Riehl, Sebastian Rose, Dominik Schlegeit und Ben Zeischke mit einem Buchgeschenk geehrt. Insgesamt wurde vom Abiturjahrgang 2020 eine Durchschnittsnote von 2,46 erreicht.

Die Absolventen aus den drei Schwerpunkten Datenverarbeitungstechnik, Technische Informatik und Mechatronik haben aus heutiger Sicht bei Ihrem Eintritt vor 3 Jahren eine zukunftsweisende Entscheidung getroffen. Gerade in der Mechatronik, Elektro- und Informationstechnik können sie beruhigt in die Zukunft blicken - ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt werden eher noch besser, als sie ohnehin schon sind. Der Trend zu Elektromobilität, Industrie 4.0 etc. wird den Bedarf an Fachkräften weiter erhöhen und gerade in den drei genannten Schwerpunkten den Absolventen viele berufliche Möglichkeiten eröffnen.

Auf dem Weg zum Abitur erhielten die Abiturien am Beruflichen Gymnasium der Hochtaunusschule neben einer allgemeinen Bildung einen fundierten fachlichen und inhaltlichen Einblick in die Themengebiete der beruflichen Schwerpunkte, die eine hervorragende Grundlage für ein Hochschulstudium oder duales Studium im Bereich Informatik, Elektrotechnik, Maschinenbau oder Mechatronik sowie für eine technische Ausbildung darstellt. Ihr Zeugnis der allgemeinen Hochschulreife ermöglicht es den Abiturienten auch durchaus andere Wege in eine berufliche Zukunft zu beschreiten.

Folgende Schüler haben das Zeugnis der allgemeinen Hochschulreife erhalten:

Biedermann, Julian
Brust, Dominik
Donskoj, Leonie
Ernst, Maximilian
Grillenmeier, Julian
Grimm, Dev
Grösch, Lars
Hinrichs, Paul
Honisch, Julia
Jourdan, Jean-Pascal
Knecht, Robert
Kügel, Jean
Markloff, Michel
Neumann, Niklas
Riehl, Tom
Rose, Sebastian
Ruhland, Jan
Schlegeit, Dominik
Schrödl, Marco Dennis
Schulz-Du Bois, Tobias
Seifert, Tom
Wichartz, Nicolas 

Zeischke, Ben