An der Hochtaunusschule Oberursel gibt es viele interessante und außergewöhnliche Projekte – aber das, was die Projektleiter Hr. Hofmann und Hr. Minks zusammen mit Schüler_innen aus ihren Metallfachklassen auf die Beine stellten, ist selbst für unsere Verhältnisse rekordverdächtig: Nämlich ein Förderband-Projekt mit dem Ziel, ein steuerungsfähiges Förderband auf die Beine zu stellen. Das Team bemüht sich, dieses ständig weiter zu entwickeln, indem es an besseren Komponenten arbeitet.

„Die Welt in Bewegung“

Eine Welt ohne Förder- und Sortierstation? Undenkbar! Unsere moderne Gesellschaft wäre ohne diese nicht auf ihrer heutigen technolo-gischen Höhe. Die Müllabfuhr wäre dann z.B. nicht in der Lage, die ganzen Müllmengen zu verarbeiten, denn man bräuchte unzählige Arbeiter, um die Müllberge abzutransportieren und zu sortieren. Deshalb gibt es die Förder- und Sortierstationen, die das ganz autonom machen und lediglich einen Mechaniker zum Warten brauchen. Dafür bieten Hr. Hofmann und Hr. Minks den 16 Teilnehmer_innen einen Einblick in diese Technik. Dazu sind die Jugendlichen in Gruppen geteilt, die jeweils an der Fördertechnik, am Antrieb, an der Steuerungstechnik und am Gestell arbeiten.

(Leitung: Hr. Hofmann, Hr. Minks)