Autorenlesung von Michael Schaper aus seinem Thriller „Mira Spiegler, Lebenslänglich“ im Rahmen des Vorlesetages am 17. November 2017

Am 17. November 2017 fand der diesjährige bundesweite Vorlesetag statt, dessen Ziel es ist, die Bedeutung des Vorlesens wieder mehr ins öffentliche Bewusstsein zu rücken und mehr Eltern zu motivieren, ihren Kindern etwas vorzulesen.

Auch an unserer Hochtaunusschule in Oberursel fand aus diesem Anlass eine Lesung statt. Doch ging es dabei nicht um Kindergeschichten, sondern einen spannenden Kriminalthriller. Herr Michael Schaper M.A. las eine Stunde lang aus seinem Erstlingswerk „Mira Spiegler, Lebenslänglich“ vor. Organisiert wurde diese Lesung von der Deutschlehrerin Frau Adelheid Wagner, die sich wie schon in den Vorjahren um die Organisation von Lesungen anlässlich des jährlichen Vorlesetages kümmert.

Die Organisatorin der Lesung Frau Adelheid Wagner und der Autor Herr Michael Schaper

Und auch dieses Mal wurde die Lesung zu einem vollen Erfolg. Der gut einstündigen Buchvorstellung von Michael Schaper wohnten ca. 100 Zuhörerinnen und Zuhörer bei, größtenteils Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte der Hochtaunusschule.

Die Lesung vor gut 100 Zuhörerinnen und Zuhörern fand im größten Saal der Hochtaunusschule statt

Das Publikum bedachte den Vortrag von Michael Schaper mit kräftigem und wohlverdienten Applaus, welcher sowohl der ausgesprochen angenehmen, humorvollen, selbstironischen und zuhörerfreundlichen Vortragsweise des Autors als auch der erzählerischen Dichte seines Werke galt, bei dem nicht eine Sekunde Langeweile aufkommt.

Das Publikum lauscht gebannt der spannenden Lesung von Michael Schaper aus seinem Thriller

Michael Schaper ist nicht irgendein Jungautor, sondern war bis zum Sommer Mitglied unserer Schulgemeinschaft. Er war im vergangenen Schuljahr, als die Idee zu dieser Lesung geboren wurde, Berufsschüler im Metallfachbereich (Klasse 11 BMM) an unserer Schule und lernt als Auszubildender das Schmiedehandwerk. Diese Ausbildung setzt er mittlerweile an der Schmiedeschule Göppingen, einer bundesweiten Fachschule für das Schmiedehandwerk fort. Außerdem hat er schon vor seiner Lehre ein mit dem Magisterexamen abgeschlossenes Studium der Geschichte und der Germanistik hinter sich und ist, scheinbar ganz nebenbei, auch noch Krimi-Autor. Ein zweifellos außergewöhnlicher Nachwuchsautor, von dem man sich noch manchen spannenden Krimi erwarten darf. 

Dass Michael Schaper nicht nur ein begnadeter Jungautor ist, sondern auch ein tüchtiger angehender Schmied, bewies er während der diesjährigen Projektwoche der HTS im Juni 2017

Und so nimmt es nicht wunder, wenn die handsignierten Exemplare seines Buches, welche das Publikum nach der Lesung erwerben konnten, weg gingen wie die sprichwörtlichen „warmen Semmeln“.

Michael Schaper beim Signieren von Exemplaren seines Buches

Unterstützt wurde diese Veranstaltung im Rahmen des Vorlesetages 2017 durch eine Reihe von Sponsoren, darunter die Deutsche Bahn AG und die Wochenzeitung DIE ZEIT.

Unser Dank gilt Herrn Michael Schaper für seinen wunderbaren Autorenvortrag und Frau Adelheid Wagner für die hervorragende und umsichtige Organisation desselben.