"Noch immer hungert jeder achte Mensch, das sind rund 870 Millionen Menschen weltweit (Stand 2013). Das ist eine Tragödie und ein Skandal in einer Welt des Überflusses. Hunger ist ein lösbares Problem! Die Welthungerhilfe kämpft gegen den weltweiten Hunger und für einen nachhaltigen Zugang zu Nahrung."

Unter dem obigen Motto hatte die Welthungerhilfe zusammen mit der internationalen Bildungsinitiative FOOD RIGHT NOW einen europaweiten Film- & Foto-Wettbewerb ausgeschrieben. Denn trotz aller Bemühungen und erreichter Fortschritte sind die weltweiten Zahlen von hungernden Menschen immer noch empörend hoch, zu hoch.

Weiterlesen ...

Mechatroniker der Hochtaunusschule platzieren sich beim Nachwuchswettbewerb der Ingenieurkammer Hessen auf den vorderen Plätzen

Jedes Jahr richtet die Ingenieurkammer Hessen einen Ingenieur-Nachwuchswettbewerb aus. Dieses Jahr war unter dem Motto „Weitblick“ ein Aussichtsturm zu konstruieren, der nach den Kriterien Technik und Design und Stabilität von Fachleuten bewertet wurde. Hierbei nahm die Klasse 12BG-3 unter Anleitung von Maschinenbaulehrer Andreas Krämer im Rahmen des Kurses „Projektmanagement“ teil.

Die Schüler haben den Turm geplant, indem sie mehrere Handskizzen anfertigten und diese während des Baus weiter überarbeiteten. Andere Gruppen haben die Zeichnungen per CAD angefertigt. Um dem Berufsschwerpunkt „Mechatronik“ besser gerecht zu werden, wurde die Aufgabenstellung um einen elektrischen Teil (Beleuchtung oder Aufzug) erweitert, der den Schülern besonders viel Spaß gemacht hat. Herauszuheben ist auch eine automatische Aufzugsteuerung, die von Schüler Daniel Wiesner vollständig selbst entwickelt wurde. Von den sechs eingereichten Türmen platzierte sich die Gruppe „Point of View“ mit den Schülern Jan Reis, Auren Schmidt und Jonas Schmidt-Isenthal unter den besten 15 von rund 260 Modellen und wurden mit einer Prämie von 50€ ausgezeichnet.

 

Die Siegprämie wurde von den Schülern für einen gemeinsamen Grillnachmittag an die Klasse „gespendet“. Der Erfolg ermutigt die jetzige 11. Klasse im kommenden Jahr sich dem neuen Wettbewerb mit neuer Aufgabe zu stellen.

Kurz vor den wohlverdienten Osterferien waren die beiden Abschlussklassen der Fachoberschule Gestaltung 12 FOG 1 und 2 noch einmal im Museum für

angewandte Kunst in Frankfurt. Stilräume und „Elementarteile“, also interessante Einzelstücke aus den verschiedenen Epochen des Möbelbaus waren während der Führung durchs Gebäude zum Greifen nah und konnten mit dem im Unterricht erworbenen Wissen sachkundig eingeordnet und anschließend auch noch gezeichnet werden. Beide Klassen waren mit viel Motivation dabei und bei schönstem Frühlingswetter machte sogar das Gruppenfoto Spaß!

 

„Und, was werden Sie an Spanien vermissen?“ - „Alles!“ So lautet das Fazit der Schülerinnen und Schüler des Spanischkurses unseres Beruflichen Gymnasiums (Jahrgangsstufe 11), welche sich vom 20.-27.04.2017 auf Schüleraustausch in Igualada bei Barcelona befanden und hierbei Einiges lernten und erlebten.

Gestartet wurde das Austauschprojekt mit dem Besuch der spanischen Schülerinnen und Schüler des Institut Peres Vives Vich in Oberursel vom 14.-21.03.2017. Bei diesem Besuch konnten unsere spanischen Austauschpartner/innen neben deutschem Unterricht und vielen anderen Projekten auch die Sehenswürdigkeiten Frankfurts und den Hessenpark kennenlernen.

 

Weiterlesen ...

In diesem Schuljahr fand bereits zum zweiten Mal eine Abschlussklassenfahrt der beiden BBV-Klassen nach Berlin statt. In der Zeit vom 19.06. bis 23.06. nahmen die SuS an einem abwechslungsreichen und anspruchsvollem Programm teil. Mit dem Flixbus gings am Montag nach Berlin. Für die Unterbringung und die Verpflegung wurde ein möglichst zentral gelegenes Hostel ausgesucht, was ja auch nicht so teuer sein sollte. Mit der Organisation vor Ort waren wir sehr zufrieden.

Weiterlesen ...

Anlässlich der Einführungswoche für neue Fachoberschüler_Innen besuchten letzte Woche 4 Klassen der Hochtaunusschule mit den Schwerpunktfächern Informationstechnologie und Metalltechnik eines der größten Technikmuseen Deutschlands, das Technoseum in Mannheim.

 

 

Die gut organisierten Führungen behandelten die Themen „Geschichte der Industrialisierung“ und „Erfindungen des Industriezeitalters“. 200 Jahre alte Technik- und Sozialgeschichte werden im Technoseum anschaulich präsentiert, wobei vor allem die interaktiven Experimentierstationen viel Anklang finden.

Weiterlesen ...

„Oh, guck’ mal! Das ist ‚globalization’. Das hatten wir doch gerade auch in Englisch...“ *

Stimmt! Schülerinnen und Schüler der Klassen 12 Fachoberschule / Schwerpunkt Gestaltung stellen fest, dass man über den berühmten Tellerrand hinaus schauen kann, um Informationen interdisziplinär zu verarbeiten. Zusammenhänge zu entdecken war das Ziel des Besuchs der Biennale 2017 in Venedig. Für eine Woche im September sind die jungen Erwachsenen mit ihren Klassenlehrern Uwe Kord-Ruwisch und Dr. Dorit Kupka im Bus über die Alpen nach Venetien gefahren. Hauptanlass dieser Reise war die alle zwei Jahre stattfindende internationale Kunstausstellung mit Exponaten aus aller Welt.

Weiterlesen ...

An der Hochtaunusschule in Oberursel wird nicht nur unterrichtet und gelernt… sondern auch getanzt. Zwar nicht immer, sondern dann, wenn es Spass macht und die Schülerinnen und Schüler mit Engagement und Herzblut bei der Sache sind.

Die Idee zum Tanzen entstand im Unterricht der beiden Kollegen Roland Peterle und Berthold Wunderlich im Beruflichen Gymnasium (BG) der Jahrgangstufe 13. Da in den beiden Sportkursen aber nur zwei Mädchen sind, kam die Idee auf, auch seine zwei 12. Klassen der Fachoberschule der Fachrichtung Gestaltung (FOG) dazu einzuladen.

 

Weiterlesen ...

Am 21.3.2017 waren Maler und Lackierer der Klasse 11 BFM zum Seminar bei Caparol. Dort erfuhren sie Aktuelles zu Innenfarben und Holzschutzbeschichtungen und auch, dass Caparol bereits seit 1885 als Familienunternehmen Deutsche Amphibolin-Werke existiert . Nach einer Einladung zum Mittagessen gab es noch eine Besichtigung des Werksgeländes und der Produktion. Dies war ein gelungener Seminartag!

 

Seit vielen Jahren schon veranstaltet der Hochtaunuskreis in Kooperation mit der Galerie Artlantis in Bad Homburg eine große Gemeinschaftsausstellung „Kunst aus Schulen“. Das gemeinsame Thema für die Ausstellung im Frühjahr 2017 lautete in diesem Jahr: „Menschenmaß“. Mit diesem Thema schloss man sich dem Vorschlag der Artlantis-Künstlern an, die „Menschenmaß“ für ihre Jahresausstellung 2016 gewählt haben. Zur Ausstellung der Schulen waren auch Sach- und Workshoppreise zu gewinnen. Die Galerie Artlantis in Bad Homburg feiert in diesem Jahr ihr 20jähriges Bestehen.


Die – im Wortsinne - ausgezeichneten Schülerinnen und Schüler der Hochtaunusschule mit ihrem Lehrer Herrn Haik Dawidjan (3. von rechts)

13 Schulen des Hochtaunuskreis griffen das Thema in ihrem Unterricht aus. Von unserer Schule waren die beiden Oberstufenklassen der Fachoberschule für Gestaltung unter Leitung des Fachlehrers Haik Dawidjan dabei.

Weiterlesen ...

Anlässlich eines „Fair Trade Events“ hatte die Hochtaunusschule am 31. März 2017 den Weltladen aus Oberursel zu Gast.

„Fairer Handel“ und „Faire Produktion“ sind sowohl im Prüfungsfach Englisch unter dem Hauptthema  „Globalisierung“ als auch im Fach Politik und Wirtschaft wichtige Themen der Fachoberschulklassen in der Jahrgangsstufe 12.

Nach der Präsentation von 2 Kurzfilmen zum Thema „Fairer, weltweiter Handel“ inklusive  anschließender Diskussion der 2 Fachoberschulklassen zusammen mit den Verantwortlichen des Weltladens ging es in die einzelnen Gruppenarbeiten.

Weiterlesen ...

Auch dieses Schuljahr setzt die Abschlussklasse der Werkzeugmechaniker der Hochtaunusschule in Oberursel die Tradition fort, dem Medizintechnik-zulieferer Spang & Brands in Friedrichsdorf einen Besuch abzustatten. Wie man unschwer erkennen kann fühlen sich die jungen Männer in ihren weißen Kitteln sichtlich wohl. Diese „Verkleidung“ dient den strengen Hygienevorschriften, der die Produktion in diesem sensiblen Bereich unterliegt. Der Beruf des Werkzeugmechanikers vereint sämtliche Metallberufe in einem und zählt so zu den höchst-qualifizierenden Lehrberufen.

Die Hochtaunusschule bedankt sich für den netten und sehr informative Rundgang und den interessanten Einblick in den Präzisionswerkzeugbau. 18.05.17 Rolf Wenzel

Auch 2017 sind wieder, wie schon in den Vorjahren, Schülerinnen und Schüler der Hochtaunusschule (HTS) unter den Preisträgern des Schülerwettbewerbs „IDEENsprINGen“. Jedes Jahr richtet die Ingenieurkammer Hessen einen Ingenieur-Nachwuchswettbewerb aus. Dieses Jahr war unter dem Motto „IDEENsprINGen“ eine Skisprungschanze zu konstruieren, die nach professionellen Kriterien von Fachleuten bewertet wurde. Hierbei nahm auch die Klasse 12BG3 von Maschinenbaulehrer Andreas Krämer teil. Eine HTS-Gruppe – namentlich die Schüler Henning Heeb, Zvonimir Cuk und Kevin Hagemann – kamen wohlverdient unter die besten 15 Modelle und wurde am 20. April 2017 bei der Preisverleihung in der Kongresshalle Gießen mit einer Prämie von 50€ ausgezeichnet. Traditionsgemäß wird der Gewinn in Grillgut für einen gemeinsamen Grillabend „investiert“.

Weiterlesen ...

Keine Frage: Gesundheitsschutz im Beruf wird an der Hochtaunusschule ganz groß geschrieben

Am Donnerstag, 27. April 2017 fand in der Richard-Müller-Schule in Fulda die Abschlussveranstaltung des diesjährigen Sicherheitswettbewerbs 2016/17 des Präventionsprogrammes „Jugend will sich-er-leben“ des Landesverbandes Mitte der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) unter dem Motto: „Krach unter Kontrolle“ statt.

Gruppenfoto der Lehrkräfte der prämierten Schulen. Hermann Jakob von der HTS als 3. v.l.

 

Weiterlesen ...

 

Die Hochtaunusschule gewährt interessante Einblicke in unterschiedliche Projekte der Technik. Hierzu zählen Lötübungen und Programmieraufgaben an Robotern sowie die manuelle und maschinelle Bearbeitung von Metallprodukten. Kreative Entwicklungsprozesse werden computergestützt angeleitet. Modernste Technologien wie 3D-Drucker dienen zum Erstellen von Arbeitsergebnissen. Die Angebote werden in modernen Laboren und Werkstätten durchgeführt.

Besuch der Friseurklassen im WELLA-Studio in Frankfurt

Hochstecken mit den Profis

Was macht man mit fünf grandiosen Auszubildenden der Mittelstufe an einem Projekttag? Wir arbeiten praktisch und das mit Friseurmeistern und Fachtrainern. Anfang Mai besuchte die Klasse 11 BKF mit ihrer Lehrerin Frau Weyrauch das Wella Studio in Frankfurt.

Gemeinsam mit Studierenden des Studiengangs „Körperpflege“ an der Technischen Universität Darmstadt absolvierten die Auszubildenden Knoten, Steck- und Flechtfrisuren am Medium in einem Hochsteckseminar.

Weiterlesen ...

Unter dem Motto „Keine Macht den Drogen – Integration durch Sport!“ fand am 12. Juni 2017 an der Hochtaunusschule in Oberursel der jährliche HTS-Fußball-Cup statt. Bei wunderschönem Sommerwetter, blauem Himmel und Sonne traten auf dem Schulsportplatz fünf Mannschaften gegeneinander an – ein „Highlight“ im Schuljahreskalender. An diesem bemerkenswerten Fußballturnier nahmen die fünf Integrationsklassen für jugendliche Flüchtlinge und Migranten („InteA“) und die zwei Klassen des Berufsvorbereitungsjahres („BBV“) teil. Aus den insgesamt sieben Klassen formierten sich fünf Teams aus je einem Torwart und sechs Feldspielern. Eröffnet wurde der ausgesprochen sportliche Wettkampf gegen 9.15 Uhr durch die beiden Turnierleiter und Schiedsrichter Detlef Ramb und Azeddine El Haddaoui.

Weiterlesen ...

Kontakt

Hochtaunusschule
Bleibiskopfstr. 1
61440 Oberursel

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sekretariat:
Tel:  06171-69800-0
Fax: 06171-69800-16

Sprechzeiten:
Mo, Di und Do
07:30 - 16:00
Mi und Fr
07:30 - 13:30