Im Rahmen des Unterrichtes der Pferdewirt-Auszubildenden im dritten Lehrjahr fand in diesem Jahr ein Projekt statt, in dem es das Ziel war ein Lehrfilm zum Thema „Longieren eines Pferdes“ zu erstellen.

 

Bisher gab es keinen adäquaten Lehrfilm in diesem Bereich, den wir im Unterricht zeigen konnten und so dachten wir uns: „Den machen wir selber!“. So planten wir alle zwei Wochen eine Doppelstunde Unterricht dafür ein das Filmprojekt zu verwirklichen, denn der Rest des Unterrichtes und die Vorbereitung für die Abschlussprüfung sollte nicht unter unserem Vorhaben leiden.

Zunächst wurde das Thema inhaltlich erarbeitet, wofür wir unsere geltenden Richtlinien für Reiten und Fahren als Grundlage nahmen. Daraufhin wurde ein Drehbuch erstellt.

Weiterlesen ...

Vielen lieben Dank für eure Unterstützung zum Jubiläumsrennen 111 Jahre Seifenkistenrennen in Oberursel. Es war einfach schön.

Ich darf euch mitteilen, das Team der Hochtaunusschule konnte den 2. Platz herausfahren. Zunächst hatten wir uns keine Chancen ausrechnen dürfen. Die Strecke war viel zu kurz, keine Kurven....kurzum es gab keine Herausforderung die wir ja gesucht und in unserem techn . Lastenheft niedergeschrieben haben.

Unser Bürgermeister Herr Brum konnte sich im Prominentenrennen von unserem hervorragenden technischen und optisch zukunftsweisenden Model als Fahrer einen ersten Eindruck verschaffen.

Danke natürlich an unsere Fahrer für die HTS. Ohne die Fahrer in der Erwachsenenklasse wie Dieter Häußer , Werner Feix und Marius Zentgraf wäre dies nicht möglich gewesen.

Vielen lieben Dank auch an unsere Schulleitung und unseren Förderverein, der uns in den letzten drei Jahren immer wieder ermuntert hat. Zuletzt aber nicht zum Schluss, möchten wir allen Firmen, insbesondere der Firma Rolls Royce, Arnold AG und Erich Kraus für ihre Unterstützung danken.

Weiterlesen ...

"Die Schülerinnen und Schüler der Klasse BBV-1 und 2 haben in der zweiten Schulwoche 2015 an einem dreitägigen Musikprojekt teilgenommen. Die Entstehung und Aufführung ihrer Ergebnisse wurden von der Klasse BBV-M in Kooperation mit dem MOK Rhein-Main filmisch dokumentiert."

Make-up für den Tag oder für den Abend professionell aufzutragen lernt man in der Berufsschule im Rahmen des Lernfeldes 11 „Haut dekorativ gestalten “ während der Friseur-Ausbildung. Bereits das zweite Mal arbeiteten nun Auszubildende und Lehrerinnen der Abteilung Körperpflege der Hochtaunusschule erfolgreich an einem schulinternen Projekt zu diesem Unterrichtsthema. Schülerinnen und Schüler des dritten Ausbildungsjahres eigneten sich in kleinen Lerngruppen selbständig Kompetenzen des fach- und typgerechten Schminkens an. Beweisen konnten sie ihr Können dann an Mitschülerinnen, die sich gern als Models zur Verfügung stellten.

 

Ein erstes Foto-Shooting attraktiver Modelle auf dem sonnigen HTS-Schulgelände am 29.10.2013 stand unter dem Motto „Tages-Make-up“. Schülerinnen und Schüler der Fachoberschule Gestaltung schlüpften mit viel Elan in die Rolle der Fotografen – und zeigten Kompetenzen aus ihrem eigenen künstlerischen Bereich. Für das zweite Shooting wurden die Fachräume der Friseurabteilung zum Studio. Hinweise auf perfekte Blickwinkel und Beleuchtung für die Aufnahmen kam unterstützend vom Oberurseler Fotografen Christian Steinmetz (Fa. Picture Perfect), der für dieses Projekt offen war. Schließlich kommt einem das Thema „Abend-Make-up für einen (fiktiven) Music Award“ schon aus verschiedenen Fernsehkanälen sehr bekannt vor.

Friseurmeisterin Yvonne Edlund, Usingen, Mitglied des Berufsbildungsausschusses der Friseur-Innung, brachte sich ebenfalls interessiert und mit viel Freude in dieses Projekt ein. Sie gab weitere professionelle Unterstützung und stand allen in diesem Workshop fröhlich mit Rat und Tat zur Seite.

Auch dieses Schuljahr setzt die Abschlussklasse der Werkzeugmechaniker der Hochtaunusschule in Oberursel die Tradition fort, dem Medizintechnik-zulieferer Spang & Brands in Friedrichsdorf einen Besuch abzustatten. Wie man unschwer erkennen kann fühlen sich die jungen Männer in ihren weißen Kitteln sichtlich wohl. Diese „Verkleidung“ dient den strengen Hygienevorschriften, der die Produktion in diesem sensiblen Bereich unterliegt. Der Beruf des Werkzeugmechanikers vereint sämtliche Metallberufe in einem und zählt so zu den höchst-qualifizierenden Lehrberufen.

Die Hochtaunusschule bedankt sich für den netten und sehr informative Rundgang und den interessanten Einblick in den Präzisionswerkzeugbau. 18.05.17 Rolf Wenzel

Auch 2017 sind wieder, wie schon in den Vorjahren, Schülerinnen und Schüler der Hochtaunusschule (HTS) unter den Preisträgern des Schülerwettbewerbs „IDEENsprINGen“. Jedes Jahr richtet die Ingenieurkammer Hessen einen Ingenieur-Nachwuchswettbewerb aus. Dieses Jahr war unter dem Motto „IDEENsprINGen“ eine Skisprungschanze zu konstruieren, die nach professionellen Kriterien von Fachleuten bewertet wurde. Hierbei nahm auch die Klasse 12BG3 von Maschinenbaulehrer Andreas Krämer teil. Eine HTS-Gruppe – namentlich die Schüler Henning Heeb, Zvonimir Cuk und Kevin Hagemann – kamen wohlverdient unter die besten 15 Modelle und wurde am 20. April 2017 bei der Preisverleihung in der Kongresshalle Gießen mit einer Prämie von 50€ ausgezeichnet. Traditionsgemäß wird der Gewinn in Grillgut für einen gemeinsamen Grillabend „investiert“.

Weiterlesen ...

Keine Frage: Gesundheitsschutz im Beruf wird an der Hochtaunusschule ganz groß geschrieben

Am Donnerstag, 27. April 2017 fand in der Richard-Müller-Schule in Fulda die Abschlussveranstaltung des diesjährigen Sicherheitswettbewerbs 2016/17 des Präventionsprogrammes „Jugend will sich-er-leben“ des Landesverbandes Mitte der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) unter dem Motto: „Krach unter Kontrolle“ statt.

Gruppenfoto der Lehrkräfte der prämierten Schulen. Hermann Jakob von der HTS als 3. v.l.

 

Weiterlesen ...

 

Die Hochtaunusschule gewährt interessante Einblicke in unterschiedliche Projekte der Technik. Hierzu zählen Lötübungen und Programmieraufgaben an Robotern sowie die manuelle und maschinelle Bearbeitung von Metallprodukten. Kreative Entwicklungsprozesse werden computergestützt angeleitet. Modernste Technologien wie 3D-Drucker dienen zum Erstellen von Arbeitsergebnissen. Die Angebote werden in modernen Laboren und Werkstätten durchgeführt.

Besuch der Friseurklassen im WELLA-Studio in Frankfurt

Hochstecken mit den Profis

Was macht man mit fünf grandiosen Auszubildenden der Mittelstufe an einem Projekttag? Wir arbeiten praktisch und das mit Friseurmeistern und Fachtrainern. Anfang Mai besuchte die Klasse 11 BKF mit ihrer Lehrerin Frau Weyrauch das Wella Studio in Frankfurt.

Gemeinsam mit Studierenden des Studiengangs „Körperpflege“ an der Technischen Universität Darmstadt absolvierten die Auszubildenden Knoten, Steck- und Flechtfrisuren am Medium in einem Hochsteckseminar.

Weiterlesen ...

Unter dem Motto „Keine Macht den Drogen – Integration durch Sport!“ fand am 12. Juni 2017 an der Hochtaunusschule in Oberursel der jährliche HTS-Fußball-Cup statt. Bei wunderschönem Sommerwetter, blauem Himmel und Sonne traten auf dem Schulsportplatz fünf Mannschaften gegeneinander an – ein „Highlight“ im Schuljahreskalender. An diesem bemerkenswerten Fußballturnier nahmen die fünf Integrationsklassen für jugendliche Flüchtlinge und Migranten („InteA“) und die zwei Klassen des Berufsvorbereitungsjahres („BBV“) teil. Aus den insgesamt sieben Klassen formierten sich fünf Teams aus je einem Torwart und sechs Feldspielern. Eröffnet wurde der ausgesprochen sportliche Wettkampf gegen 9.15 Uhr durch die beiden Turnierleiter und Schiedsrichter Detlef Ramb und Azeddine El Haddaoui.

Weiterlesen ...

Kontakt

Hochtaunusschule
Bleibiskopfstr. 1
61440 Oberursel

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sekretariat:
Tel:  06171-69800-0
Fax: 06171-69800-16

Sprechzeiten:
Mo, Di und Do
07:30 - 16:00
Mi und Fr
07:30 - 13:30